Montessori Kinderhaus Stuttgart-Mitte e.V.

Das Gebäude  /  Das Team  /  Bewegungsangebote  /  Ernährung  /  Römerschule  /  Öffnungszeiten

Kooperation mit der Schule
Das Montessori Kinderhaus und die Römerschule bilden ein sogenanntes „Bildungshaus“ bzw. einen „pädagogischen Verbund“. Alle Kinder haben durch die Vorschluarbeit und die Hortarbeit von Anfang an Kontakt mit der Schule. Bei Festen in Hort und Schule, Nutzung von Freigelände, Sporthalle, Schulküche und Bewegungsraum, gemeinsamen Projekten und vor allem in der Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten ist die Kooperation darüber hinaus sichtbar.

Vorschulkinder
Vorschulkinder im Kinderhaus (ein Jahr vor der Einschulung) profitieren von der engen und guten Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Schule. Sie besuchen regelmäßig einmal wöchentlich zeitweise den Schulunterricht ihrer „Patenklasse“. Im Gegenzug dazu besucht eine Lehrerin einmal wöchentlich die Vorschulkinder im Kindergarten. Somit ist ein sanfter Übergang in die 1. Grundschulklasse und die ganzheitliche Förderung des Kindes gewährleistet.

Hortkinder
Für Hortkinder, die ja bereits Schulkinder sind, findet in der Praxis regelmäßig ein Gespräch zwischen Horterzieherin und Lehrer/in statt. Ein gemeinsames Vorgehen von Schule und Hort bei der Lösung bestimmter Aufgaben und Probleme bringt mehr Erfolg und auch Entlastung durch eine Bündelung der Kräfte.

Hort und Schule leisten jeweils einen unterschiedlichen Beitrag zu einem gemeinsamen Anliegen und ergänzen sich so gegenseitig.

Link zur website der Römerschule:
Römerschule Stuttgart

Römerschule