Montessori Kinderhaus Stuttgart-Mitte e.V.

Betreuungsangebote  /  Räumlichkeiten  /  Tagesablauf  /  Aktivitäten

Betreuungsangebote im Hort
Im Montessori Kinderhaus betreuen wir zwei Hortgruppen, die „Elchgruppe“ und die „Pinguingruppe“, mit bis zu 22 bzw. 14 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren (Grundschüler).

Mit der Einschulung beginnt nach dem Menschenbild von Maria Montessori eine gleichmäßige und gleichzeitig unerschöpfliche Phase: Das Kind „will es jetzt wissen“. Das betrifft einerseits das selbsttätige Erschließen von Phänomenen, Erfahrungen und Schlüsselkompetenzen; zudem will das Kind auch im zwischenmenschlichen Bereich wissen, was gut und böse, gerecht und ungerecht ist.

Die persönliche Entwicklung des Kindes unterstützen
Daraus leitet sich der spezifische Auftrag des Hortes ab: Wir unterstützen die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung (Selbstverantwortung) und in ihrer Rolle in der Gemeinschaft (Sozialverantwortung). Das heißt, jedes Kind wird als Persönlichkeit geachtet und ernst genommen. Zugleich hat der Hort die Aufgabe, das Kind zu verantwortlichem Handeln in der Gemeinschaft zu erziehen.

Zur richtigen Zeit die richtigen Impulse geben

Wichtig ist uns, dass wir in unserem Hort einen Lebensbereich schaffen, der dem Kind Geborgenheit und Schutz bietet. Wichtig ist aber auch, dass der Hort weder Familie noch Schule ersetzt, sondern eine unterstützende und ergänzende Rolle hat. Das gilt insbesondere für die Arbeit unserer Erzieher/innen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Kinder zu beobachten und jedem Kind zur richtigen Zeit die richtigen Impulse zu geben.