Montessori Kinderhaus Stuttgart-Mitte e.V.

Betreuungsangebote  /  Räumlichkeiten  /  Tagesablauf  /  Aktivitäten

Aktivitäten im Kindergarten
Die Kindergartenkinder bekommen bei uns viel Freiraum, um sich selbst oder miteinander zu beschäftigen. Ausgehend von ihrer Eigenmotivation leiten wir die Kinder in ihren Aktivitäten an oder unterstützen und fördern sie. Daneben spielen Rituale wie das gemeinsame Frühstück oder der Morgenkreis im Tagesablauf eine entscheidende Rolle.
In der regelmäßig stattfindenden Kinderkonferenz können die Kinder bei Themen, die den Kindergarten betreffen, mitbestimmen. Das demokratische Abstimmen am Ende einer solchen Kinderkonferenz ist für sie dabei besonders wichtig.

Gäste im Morgenkreis
Im Morgenkreis singen und spielen wir. Wir führen Montessori-Materialien ein und sprechen über Themen, die die Kinder bewegen. Einmal in der Woche ist der heißgeliebte Tom zu Gast – Tom ist eine Handpuppe und spricht nur englisch.

Freiarbeit und Bewegung
Während am Experimentiertisch drei Jungs fasziniert zuschauen, wie eine Mischung aus Backpulver und Wasser einen Luftballon aufbläst, kümmert sich eine Gruppe von Kindern darum, dass die Fische im Aquarium versorgt sind. In beiden Fällen arbeiten die Kinder eigenständig und verantwortlich.
Die Aktivitäten und Angebote in unserem Kindergarten sind darauf ausgerichtet, den Kindern in ihrer Entwicklung und ihrem Miteinander Impulse und Hilfestellung zu geben. Dabei ist neben der konzentrierten Beschäftigung auch die Bewegung von großer Wichtigkeit. Deshalb verbringen wir mit den Kindern so viel Zeit wie möglich draußen, und zwar zu allen Jahreszeiten. Im Tagesablauf hat diese Zeit für Bewegung ihren festen Platz. An besonderen Tagen spazieren wir auch zur nahegelegenen Karlshöhe und den dortigen Spielplatz.
Einmal in der Woche nutzen wir die Turnhalle der Römerschule und den Bewegungsraum für Bewegungs- und Spielangebote.

Ausflüge in die Natur oder ins Theater
Vor allem in der Ferienbetreuung unternehmen wir viele Ausflüge in die umliegende Natur. Wir gehen ins Kindertheater oder Museum, ins Kunst- oder Landesmuseum, um das Interesse der Kinder für all das zu wecken, was sie im Alltag nicht unmittelbar erleben. Einmal in der Woche bieten wir von Oktober bis Februar einen Jugendfarmtag und von März bis August einen Waldtag an.